Klee (Rot-Klee, Wiesen-Klee)

Trifolium pratense

Rot Klee Grundblätter

Blattform: Dreizählig gefiedert, Einzelblätter oval, eiförmig bis lanzettlich
Blattstellung: Wechselständig, rosettenförmig (Grundblätter)
Farbe: Grün mit hellen Flecken
Austrieb: Ab April, kann auch immergrün wachsen

Blatt (Oberseite)

Rot Klee Blatt
Grundblatt
Rot Klee Grundblätter im März
Grundblätter im März.
Rot Klee obere Stängelblätter
Die oberen Stängelblätter sind schmaler als die Grundblätter.

Blatt (Unterseite)

Wiesen Klee Blatt Unterseite

Wiesen Klee Blattadern
Stiel und Blattadern.

Habitus & Biologie

Im blühenden Zustand kann Rot-Klee Höhen von bis zu 30 Zentimetern erreichen. Er wächst zweijährig bis mehrjährig und zeigt in milden Regionen auch im Winter einige Grundblätter. Seine Hauptblütezeit dauert von Mai bis August, an Standorten die gemäht werden, kann er bis in den November blühen.

Rot Klee Habitus Anfang Mai
Habitus Anfang Mai.

Herkunft & Habitate

Eurasien, Nordafrika und als eingeschleppte Art auch in Australien, Neuseeland, Nordamerika und Südamerika (Quelle).

Rot Klee in Rasen
Rot-Klee in einem Rasen.

Rot-Klee wächst in Wiesen, Weiden, an Wegrändern, auf Dämmen und Böschungen.

Botanik & Populärnamen

Trifolium pratense zählt zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae) und ist umgangssprachlich als Rot-Klee und Wiesen-Klee bekannt.

Trifolium pratense Rot Klee Wiesen Klee