Nachtschatten (Bittersüßer)

Solanum dulcamara

Bittersüßer Nachtschatten Blätter

Blattform: Eiförmig, oval, länglich (lanzettlich), gefiedert
Blattstellung: Wechselständig
Farbe: Grün
Austrieb: Blätter können von April bis Dezember zu sehen sein

Blatt (Oberseite)

Bittersüßer Nachtschatten Blätter eiförmig lanzettlich
Eiförmig-lanzettliche Blätter
Bittersüßer Nachtschatten Blätter lanzettlich
Lanzettliche Blätter
Bittersüßer Nachtschatten Blätter gefiedert
Gefiederte Blätter
Solanum dulcamara Blatt Fiederpaar
Blatt mit einem Fiederpaar

Solanum dulcamara Blatt gefiedert

Habitus & Biologie

Bittersüßer Nachtschatten kriechend wachsend
Habitus eines flach/kriechend wachsenden Exemplars im Mai.

Der Bittersüße Nachtschatten ist ein kletternd, rankend oder kriechend wachsender Halbstrauch. Seine Triebe verholzen im unteren Bereich und können mehrere Meter lang werden.

Bittersüßer Nachtschatten Habitus im Mai
Habitus im Mai
Bittersüßer Nachtschatten Habitus im Dezember
Habitus im Dezember (Neuaustrieb nach Rückschnitt)

Herkunft & Habitate

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet liegt in Eurasien und Nordafrika. In einigen nordamerikanischen und südamerikanischen Regionen kommt Solanum dulcamara verwildert wachsend vor (Quelle).

Bittersüßer Nachtschatten am Wegrand
Bittersüßer Nachtschatten am Wegrand.

Der Bittersüße Nachtschatten wächst in Wäldern, an Gebüschen, Hecken und Zäunen, in Parks, Unkrautfluren oder Gräben.

Botanik

Solanum dulcamara ist ein Nachtschattengewächs (Solanaceae).