Ölweide (Schmalblättrige)

Elaeagnus angustifolia

Schmalblättrige Ölweide Blätter

Blattform: Länglich, schmal, lanzettlich
Blattstellung: Wechselständig
Farbe: Grün, Türkis, silbrig
Austrieb: Die ersten Blätter können ab April zu sehen sein

Blatt (Oberseite)

Schmalblättrige Ölweide Blatt

Schmalblättrige Ölweide Blätter und Blütenknospen
Blätter und Blütenknospen Ende April.

Blatt (Unterseite)

Schmalblättrige Ölweide Blatt Unterseite

Habitus & Biologie

Die Schmalblättrige Ölweide wächst als Baum oder Strauch, kann über fünf Meter hoch werden und wirft ihre Blätter im Herbst ab. Ihre gelben Blüten zeigt sie von Mai bis Juli.

Schmalblättrige Ölweide Habitus

Herkunft & Habitate

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet liegt in Zentralasien. Als Zierpflanze gelangte die Schmalblättrige Ölweide auch nach Europa und Nordamerika, wo sie in einigen Regionen verwildern konnte (Quelle).

Schmalblättrige Ölweide am Wegrand

Zu finden ist Elaeagnus angustifolia an Böschungen, Gebüschsäumen, auf Dämmen, in Parks und Industriebrachen.

Botanik

Die Schmalblättrige Ölweide zählt zur Familie der Ölweidengewächse (Elaeagnaceae).

Schmalblättrige Ölweide Elaeagnus angustifolia