Barbarakraut (Echtes)

Barbarea vulgaris

Barbarakraut Grundblätter
Grundblätter

Blattform: Gelappt, gefiedert
Blattstellung: Wechselständig (Laubblätter, Stängelblätter), rosettenförmig (Grundblätter)
Farbe: Grün
Austrieb: Die Samen keimen im Sommer oder frühen Herbst.

Blatt (Oberseite)

Barbarakraut Blätter
Laubblätter, Stängelblätter

Barbarakrau Stängelblätter

Barbarakraut Laubblätter
Obere Laubblätter, Stängelblätter

Habitus & Biologie

Das Echte Barbarakraut ist eine zweijährige Pflanze und kann bis zu einen Meter hoch werden. Nach dem Keimen der Samen wächst nur eine Blattrosette, sie überwintert um im nächsten Frühjahr zu blühen.

Barbarakraut Habitus
Habitus im März.

Herkunft & Habitate

Eurasien, Nordafrika und als eingeschleppte Art auch auf den amerikanischen Kontinenten (Quelle).

Barbarakraut in Wiese

Barbarea vulgaris wächst in Wiesen, Gräben, Kiesbänken, an Ufern, Wegrändern und auf Dämmen. Es gedeiht am besten in gleichmäßig feuchter Erde.

Barbarakraut auf Treppe
Barbarakraut auf einer Sandsteintreppe am Ufer des Neckars in Mannheim.

Botanik & Populärnamen

Das Echte Barbarakraut wird auch Gewöhnliches Barbarakraut, Echte Winterkresse oder einfach nur Barbarakraut bzw. Winterkresse genannt. Es zählt zur Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae) und ist nah mit der Gartenkresse verwandt.