Fingerkraut (Gänsefingerkraut)

Argentina anserina

Gänsefingerkraut Blätter

Blattform: Gefiedert, Blattrand gezahnt, gezackt
Blattstellung: Rosettenförmig
Farbe: Grün, silbrig
Austrieb: April

Blatt (Oberseite)

Gänsefingerkraut Blätter gefiedert

Gänsefingerkraut Blatt
Die Blätter können auf den Oberseiten und Unterseiten fein behaart sein.

Blatt (Unterseite)

Gänsefingerkraut Blattunterseite

Gänsefingerkraut Blatt behaart

Habitus & Biologie

Das Gänsefingerkraut ist eine mehrjährige Pflanze. Seine Blätter können auf den Oberseiten grün und auf den Unterseiten fein behaart sein und silbrig wirken. Bei einigen Exemplaren sind, wie sie hier auf den Bildern zu sehen sind, sind beide Blattseiten fein behaart und glänzen silbrig.

Gänsefingerkraut Habitus im April
Der Habitus im April.

Herkunft & Habitate

Asien, Europa, Nordamerika und als eingeschleppte Art auch in Australien sowie in einigen südamerikanischen Ländern (Quelle).

Gänsefingerkraut an Ufer
Gänsefingerkraut und Sumpf-Segge (Carex acutiformis) an einem Ufer.

Das Gänsefingerkraut wächst an Ufern, in Dünen, Wiesen, Gräben oder an Wegrändern.

Botanik & Populärnamen

Das Gänsefingerkraut (Argentina anserina) ist in der Literatur häufig noch unter seinem alten botanischen Namen zu finden: Potentilla anserina.

Gänsefingerkraut Argentina anserina
Das Gänsefingerkraut verbreitet sich durch rote Ausläufer, die bis zu 80 Zentimeter lang werden können.